Seiteninhalt

Amt Oldenburg-Land

Das Amt Oldenburg-Land liegt im nördlichen Teil des Kreises Ostholstein (Schleswig-Holstein).

Das Amtsgebiet liegt östlich und westlich von der Stadt Oldenburg in Holstein und grenzt im Norden an die Stadt Heiligenhafen und die Insel Fehmarn. Im Süden liegen die Gemeinde Grube und die Ämter Lensahn und Ostholstein-Mitte. Im Westen grenzt das Amts Oldenburg-Land an das Amt Lütjenburg (Kreis Plön). Nahezu alle amtsangehörigen Gemeinden liegen direkt an der Ostsee.

Zahlen und Daten

  • Einwohner im Amtsgebiet:    9.284    (Stand am 31.12.2015)
  • Fläche des Amtsgebiets:       212,70 km²
  • Anzahl der Gemeinden:        6
  • Anzahl der Ortschaften:        91

Amtsangehörigen Gemeinden mit Einwohnerzahlen

Zum Amtsgebiet des Amtes Oldenburg-Land gehören
6 Gemeinden:

     

Gemeinde: Einwohner/innen: Fläche:
Göhl         1.133 21,20 km²
Gremersdorf         1.475 45,78 km²
Großenbrode         2.160 20,98 km²
Heringsdorf         1.101 29,42 km²
Neukirchen         1.227 28,20 km²
Wangels         2.188 67,12 km²

  

Historisches

Die Historie des Amtes ist im Gegensatz zu unseren amtsangehörigen Gemeinden recht kurz, dennoch existiert es nun schon seit fast fünfzig Jahren. Wir haben für Sie einige interessante Daten zusammengetragen:

    

01.04.1970 Bildung vom Amt Land Oldenburg mit den Gemeinden Göhl, Gremersdorf, Heringsdorf und Neukirchen
1972 Bau des Amtsgebäudes in der Schuhstraße 26 in Oldenburg in Holstein
01.04.1977 Beitritt der Gemeinde Wangels
01.04.1977 Umbenennung von "Amt Land Oldenburg" in "Amt Oldenburg-Land"
1995 Neubau des Amtsgebäudes Hinter den Höfen 2 in Oldenburg in Holstein
01.01.2008 Beitritt der Gemeinde Großenbrode