Seiteninhalt

Drucksache - 2019/0145  

Betreff: 15. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Großenbrode für das Gebiet Ehemalige Marineküstendienstschule Großenbrode Kai
hier: a) Beschluss über eingegangene Anregungen und Bedenken; b) Entwurfs- und Auslegungsbeschluss
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage
Federführend:Fachbereich Bürgerdienste Bearbeiter/-in: Ganzert, Thekla
Beratungsfolge:
Gemeindevertretung der Gemeinde Großenbrode Beratung und Beschlussfassung
24.04.2019 
Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Großenbrode ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Der Stadtplaner Herr Beims wird während der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses den Entwurf vorstellen und erläutern.

 

Der Umweltbericht, welcher Bestandteil der Begründung ist, wird als Tischvorlage bei der Sitzung des Ausschusses nachgereicht, da die Eingriffs- und Ausgleichsregelungen derzeit seitens des Vorhabenträgers noch geklärt werden.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

a)      Beschluss über eingegangene Anregungen und Bedenken

Die als Anlage beigefügten Beschlussempfehlungen zu den eingegangenen Anregungen und Bedenken der Träger öffentlicher Belange werden beschlossen.

 

b)      Entwurfs- und Auslegungsbeschluss

  1. Der Ent­wurf der 15. Änderung des Flächennutzungsplanes für das Ge­biet „Ehemalige Marineküstendienstschule Großenbrode Kai“ und die Be­grün­dung wer­den in der vorliegenden Fassung ge­bil­ligt.

 

  1. Der Ent­wurf des Pla­nes und die Be­grün­dung sind nach § 3 Ab­satz 2 BauGB öf­fent­lich aus­zu­le­gen und die be­tei­lig­ten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange von der Aus­legung zu be­nach­rich­ti­gen. Zusätzlich sind der Inhalt der Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen ins Internet einzustellen und über den Digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich zu machen.

 

  1. Die Einholung der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB wird gleichzeitig mit der öffentlichen Auslegung nach § 3 Ab­satz 2 BauGB durchgeführt.

 

Bemerkung:

Aufgrund des § 22 GO waren keine / folgende Gemeindevertreter/innen von der Beratung und Abstimmung ausgeschlossen; sie waren weder bei der Beratung noch bei der Abstimmung anwesend:… 

   

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Abwägung, Planzeichnung, Begründung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Abwägung (222 KB)      
Anlage 2 2 Planzeichnung (463 KB)      
Anlage 3 3 Begründung (228 KB)